Mittwoch 25 Apr 2018

Ausbildungsjahrgang 2016 übergibt Grillhütte

Übergabe der Blockhütte am 13.10.2017 an den Hospiz Verein Bergstraße in Bensheim
 
 
Während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit haben 19 Auszubildende des Jahrgangs 2016 eine mehrwöchige praktische handwerkliche Ausbildung im Fachgebiet Holz, Elektro und Metall im Berufs- und Technologie Zentrum der Handwerkskammer Rhein Main in Weiterstadt durchlaufen.
In dieser Ausbildungsphase wird als eine komplexe Aufgabe eine Blockhütte geplant, gebaut und errichtet.
Die Auszubildenden können dabei ihr erworbenes Wissen im Holzbau, Gerüstbau, Elektro und dem eindecken eines Daches anwenden
 
Dieses "Bauwerk" wird dann von dem Jahrgang demontiert und an einer anderen Stelle wieder auf gebaut. Es wird traditionell einer sozialen, oder gemeinnützigen Einrichtung geschenkt. Damit kann jeder Ausbildungsjahrgang seine Arbeit einer sinnvollen Nutzung übergeben.
 
Dem Hospiz-Verein Bergstraße wurde diese Jahrgangshütte übergeben und damit auch die Arbeit dieser Sozialen Einrichtung unterstützt.
 
https://www.hospiz-verein-bergstrasse.de/de/hospiz-bergstrasse/wegbeschreibung/wegbeschreibung.php
 
Den Richtspruch hielten die beiden Auszubildenden Herr Tobias Rader und Frau Ronja Brandt.
Unter dem Applaus aller Beteiligten wurde, gemäß altem Brauch, nach dem Richtspruch ein Glas aufgeworfen.

 

Grundausbildungslehrgang 01-2017 bei Merck KGaA

Der Grundlehrgang des Werkfeuerwehrverbandes Hessen am Ausbildungsstandort Merck KgAA endete am 14.09.2017 mit der Abnahme der praktischen Prüfung.
Zur Zeugnisübergabe konnte der Vorsitzende Bernd Saßmannshausen den 17 Teilnehmern gratulieren. Die von den Werkfeurwehren: Buderus Edelstahl Wetzlar (4), Allessa Frankfurt (2), Goodyear Dunlop Hanau (1), ICO Mainsite Obernburg (1), InfraServ Wiesbaden (2), Adam Opel AG Rüsselsheim (3), Merck (1), Boehringer Ingelheim (2), Federal Mogul (1).

 

 

Die Lehrgangsteilnehmer konnten mit einem Video den zahlreich erschienen Anwesenden der Ausbildungsbetriebe sowie Prüfer Ihre Ausbildung während des Grundlehrgangs in Bild und Ton anschaulich darstellen.

 

 

 

 

 

Zum Personenkreis der Ausbilder zählten von der WF Merck KgAA der Lehrgangsleiter Dieter Pabst und Björn Roggenbuck und von der WF Opel Rüsselsheim Ralph Schwäch. Unterstützt wurden sie mit Fachvorträgen von weiteren Ausbildern. Robert Fischer von der WF InfraServ Wiesbaden hinterließ mit seinem Experimentalvortrag „Brennen und Löschen“ genauso einen bleibenden Eindruck wie das zerkleinern von Neufahrzeugen beim THL Vu bei der WF Opel.

 

 

 

Die Lehrgangsteilnehmer überraschten die Anwesenden mit einer Scheckübergabe an die gemeinnützige Organisation „Bärenstark e. V“.
Sie lösten Ihre Lehrgangskasse auf und übergaben den vom Werkfeuerwehrverband Hessen aufegrundeten Betrag von 1000 Euro der Vorsitzenden Frau Gabi Hofmann.
Diese Organisation kümmert sich um schwerstpflegebdürftige Kinder in Darmstadt.

http://baerenstark-intensivpflege.de/

 

1.Vorsitzender Bernd Saßmannshausen, Patrik Boos WF Merck (Teilnehmer GAL) und Frau Gabi Hofmann von Bärkenstark e.V.

 

 

Nützliches