Sonntag 18 Feb 2018

Grundausbildungslehrgang 01-2017 bei Merck KGaA

Der Grundlehrgang des Werkfeuerwehrverbandes Hessen am Ausbildungsstandort Merck KgAA endete am 14.09.2017 mit der Abnahme der praktischen Prüfung.
Zur Zeugnisübergabe konnte der Vorsitzende Bernd Saßmannshausen den 17 Teilnehmern gratulieren. Die von den Werkfeurwehren: Buderus Edelstahl Wetzlar (4), Allessa Frankfurt (2), Goodyear Dunlop Hanau (1), ICO Mainsite Obernburg (1), InfraServ Wiesbaden (2), Adam Opel AG Rüsselsheim (3), Merck (1), Boehringer Ingelheim (2), Federal Mogul (1).

 

 

Die Lehrgangsteilnehmer konnten mit einem Video den zahlreich erschienen Anwesenden der Ausbildungsbetriebe sowie Prüfer Ihre Ausbildung während des Grundlehrgangs in Bild und Ton anschaulich darstellen.

 

 

 

 

 

Zum Personenkreis der Ausbilder zählten von der WF Merck KgAA der Lehrgangsleiter Dieter Pabst und Björn Roggenbuck und von der WF Opel Rüsselsheim Ralph Schwäch. Unterstützt wurden sie mit Fachvorträgen von weiteren Ausbildern. Robert Fischer von der WF InfraServ Wiesbaden hinterließ mit seinem Experimentalvortrag „Brennen und Löschen“ genauso einen bleibenden Eindruck wie das zerkleinern von Neufahrzeugen beim THL Vu bei der WF Opel.

 

 

 

Die Lehrgangsteilnehmer überraschten die Anwesenden mit einer Scheckübergabe an die gemeinnützige Organisation „Bärenstark e. V“.
Sie lösten Ihre Lehrgangskasse auf und übergaben den vom Werkfeuerwehrverband Hessen aufegrundeten Betrag von 1000 Euro der Vorsitzenden Frau Gabi Hofmann.
Diese Organisation kümmert sich um schwerstpflegebdürftige Kinder in Darmstadt.

http://baerenstark-intensivpflege.de/

 

1.Vorsitzender Bernd Saßmannshausen, Patrik Boos WF Merck (Teilnehmer GAL) und Frau Gabi Hofmann von Bärkenstark e.V.

 

 

Werkfeuerwehrtechniker 06-2017/2018

Am 04.09.2017 startete der sechste Vorbereitungslehrgang zum IHK geprüften Werkfeuerwehrtechniker/ -technikerin. In der Ausbildungsstätte der Merck KGaA in Darmstadt trafen sich 11 Teilnehmer davon eine weibliche Teilnehmerin.
Nähere Information unter: http://www.werkfeuerwehrtechniker.de/

Foto: Marcus Euler

In 21 Präsenzveranstaltungen werden sie im September 2018 bei der IHK Rhein Main Neckar in Darmstadt schriftlich und praktisch in den Handlungsgruppen „Recht, Technik und Kommunikation geprüft.

 

Nützliches