Samstag 17 Nov 2018

TH Bau in Darmstadt

TH-Bau-Lehrgang für die Werkfeuerwehr

Vom 20.08.2018 bis zum 24.08.2018 hat der Lehrgang „Technische Hilfe Bau (TH-Bau)“ für den Werkfeuerwehrverband Hessen im Ortsverband Darmstadt des Techn. Hilfswerkes stattgefunden. Die 24 Werkfeuerwehrfrauen und – männer aus verschiedenen Werkfeuerwehren absolvieren gerade einen 24-wöchigen Grundausbildungslehrgang, welcher von der Werkfeuerwehr Merck KGaA Darmstadt organisiert ist. Bestandteil dieses Grundausbildungslehrgangs ist die Woche bei unserem Ortsverband in dem die grundlegenden Arbeiten bei Einsätzen nach Bauunfällen, wie z.B. von Abstützmaßnahmen eines Gebäudes über den richtigen Umgang mit schwerem Werkzeug bis hin zu Sicherungsmaßnahmen bei Tiefbauunfällen kennengelernt.

Bevor es mit dem praktischen Teil los ging, wurden die Grundlagen der Baukunde unterrichtet. Anhand von praktischen Modellen erklärte ein THW-Baufachberater die Wirkung von Kräften auf verschiedene Bauteile und Konstruktionen die im Rahmen von Gebäudeabstützungen gebaut werden. Anschließend wurden die Themen zu Gesteins-, Metall- und Holzbearbeitung durchgeführt. Die Teilnehmer bauten sämtliche Abstützungen mit Holz und dem Einsatzgerüstsystem. Sie führten Wanddurchbrüche durch, sägten mit der Betonkettensäge, Zerschnitten dicke Metallplatten mit dem Plasmaschneidgerät und mussten eine Grube sichern. Das Ganze wurde auch als Einsatzszenario auf dem Übungsgelände der Berufsfeuerwehr Darmstadt im Stadtteil Arheilgen geübt. Zum Schluss mussten die Teilnehmer eine Prüfung absolvieren.

Für den Lehrgang haben insgesamt 12 Einsatzkräfte des Ortsverbandes Darmstadt die Werkfeuerwehrleute bei der Ausbildung unterrichtet und unterstützt. Für die gute Zusammenarbeit möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.

 

 

 

 

Richtfest Blockhütte Bolzplatz Schneppenhausen

Übergabe der Blockhütte durch Lehrgang zum Ausbildungsberuf Werkfeuerwehrfrau/–mann am 14.09.2018

Am Freitag den 14. September 2018 fand das Richtfest der vom Jahrgang 2017 der Auszubildenden des Ausbildungsberufes zur/zum Werkfeuerwehrfrau -mann erbauten Hütte statt. Der Jahrgang umfasst 28 angehende Werkfeuerwehrmänner/frauen von Frankfurt am Main, Bad Homburg, Merck, Fraport, InfraServ Wiesbaden, InfraServ Höchst und Evonik. Aufgeteilt werden die Auszubildenden in den handwerklichen Kursen in zwei Gruppen. Die Gruppe, welche die abgebildete Hütte erbaut hat, stammen von Merck, Fraport, InfraServ Wiesbaden, InfraServ Höchst und Evonik. Sie wurde in Schneppenhausen für einen gemeinnützigen Zweck errichtet.

Das Richtfest wurde durch den Weiterstädter Bürgermeister Ralf Möller eröffnet. Er sprach einen großen Dank an die Organisatoren aus und lobte die Arbeit der Werkfeuerwehr Azubis. Die Hütte wurde traditionell mit Trinken eines Schluckes Weins und dem anschließenden Zerspringen des Weinglases eingeweiht.

 

Ausbildungsjahrgang WFmann/-frau 2017 und ihrer Ausbilder