Dienstag 18 Jun 2019

Rettmobil 2019

Der Werkfeuerwehrverband war erneut mit einem Stand an der Rettmobil 2019 in Fulda vertreten. Umfangreiche Informationen unter anderem zum Betrieblichen Brandschutz und dem Ausbildungsberuf konnten an den drei Tagen an die interessierte Besucher vermittelt werden.

 

Rettmobil2019

 

 

 

Werkfeuerwehrverband tagt bei VW in Kassel / Baunatal

Zur Frühjahrstagung 2019 begrüßte der neue Vorsitzende des Hessischen Werkfeuerwehrverbandes (seit 1. Januar 2019) Dr. Markus Bauch, WF Infraserv Höchst, die Verbandsmitglieder bei der Volkswagen (VW) AG, Werk Kassel. Ein besonderer Gruß galt den Gästen: vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, dem Landesbranddirektor Harald Uschek, dem Leiter der Hessischen Landesfeuerwehrschule (HLFS) in Kassel Erwin Baumann, von den Regierungspräsidien (RP) Darmstadt Clemens Engelmeier; Gießen Timo Bienko, und Kassel Mario Mißler.

Die ersten Grußworte und Informationen Gastgeber der Veranstaltung den Leiter der Werksicherheit bei VW, Herrn Dirk Wiegand. Der Leiter der Werkfeuerwehr Daniel Scholz stellte im Anschluss das Unternehmen sowie die Werkfeuerwehr mit ihrer Organisation und dem Einsatzspektrum am Standort in Baunatal vor.

Die Grußworte vom Hessischen Innenministerium (HMdIS) überbrachte Harald Uschek, der auch die Grüße des Innenministers Peter Beuth mit einbezog. Im Besonderen bedankte er sich für die konstruktive Zusammenarbeit. Wie üblich nutzte Uschek die Gelegenheit mit Mitteilungen aus dem Innenministerium die Zuhörer über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Ausführliche Informationen zur neuen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an der HLFS kamen von Erwin Baumann.

Zum Bericht des Vorstandes von Bernd Saßmannshausen WF Merck (Seit 1. Januar 2019 der neu gewählte 2. Vorsitzende des WFV-H) bedankte er sich verbunden mit einem Rückblick in das vergangene Jahr nochmals bei allen Mitstreitern die ihn in den vergangenen 10 Jahren als Vorsitzender des WFV-H begleitet haben.

Mit den aktuellen teilweise schwierigen Situationen zur Ausbildung von Feuerwehrkräften stieg der neue Vorsitzende Dr. Markus Bauch in die weiteren Themen der Tagungsordnung ein. Im Vorstand steht eine weitere Veränderung an. Der Schriftführer Stefan Hofmann steht dem Vorstand nicht mehr zur Verfügung, ein Nachfolger wird gesucht. Der Mitgliedsstand hat sich auf 106 Mitglieder entwickelt.

Verschiedene Fachvorträge zur Zentralen Einsatzdatenbank (ZED) und der Nachweisführung beim Umgang mit krebserregenden Stoffen, dem Reinigen/Imprägnieren von Einsatzkleidung, den Sondereinsatzmittel im Verwaltungsprogramm Florix sowie zu Smart Rescue erfolgte von unterschiedlichen Anbietern und Mitgliedern des Verbandes. Im Tagungsraum sowie in dessen Umfeld gab es verschiedene Ausstellungsangebote für die Tagungsteilnehmer.

 

 

Frühjahrstagung im Werk Kassel der Volkswagen AG mit einem Hubrettungsfahrzeug der Werkfeuerwehr am Standort in Baunatal4

 

Landesbranddirektor Harald Uschek bei den Grußworte vom Hessischen Innenministerium (HMdIS) und Mitteilung aus dem Ministerium.

 

Den zahlreichen Zuhörern wurde eine interessante Mischung aus Informationen von Behörden, Einrichtungen und Fachvorträgen geboten.

 

Der Sprecher des Facharbeitskreises Technik im Werkfeuerwehrverband Hessen, Bernd Schwerzel (Bild rechts) von der WF Allessa wurde nach seinem Informationsblock vom Vorsitzenden Dr. Markus Bauch (Bild links) WF Infraserv Höchst und dem 2. Techniksprecher Horst Widder (Bild mitte) WF Merck verabschiedet. Sie bedankten sich für seine Tätigkeit im WFV an den verschiedensten Tätigkeitsfeldern, Schwerzel geht in Kürze in den Ruhestand.

 

Fachinformationen und ein Umfangreiches Angebot an Ausstellern bereicherten die Veranstaltung